Naturdenkmal

Naturdenkmal


Ortsteil Hoisbüttel

Der Schüberg

Durch Kreisverordnung vom 6.10.1987 unter Schutz gestellt. Der Schüberg ist ein „landschaftsprägender und geologisch wertvoller Spitzkegelberg mit einem Buchenmischwald bestockt sowie im Süden und Osten mit gut entwickelter Saumvegetation“.

2 Linden

Die zwei Linden in der Hamburger Straße sind ca. 100 Jahre alt.

3 Linden

Ostseite des Dreieckplatzes beim Wulfsdorfer Weg, im Garten des Hauses Wolfrath. Von den ursprünglich vier Linden mußte eine 1984 gefällt werden, dabei wurde ein Alter von ca. 300 Jahren festgestellt.  Leider wurden die restlichen Linden auch schon gefällt.

3 Blutbuchen

Zwei dieser Bäume stehen im Garten des Herrenhauses. Eine Blutbuche befindet sich auf der ehemaligen (größeren) Insel des Karpfenteiches. Die Bäume sind 150 bis 200 Jahre alt.

Findling

Auf dem Golfgelände befindet sich der größte Findling des Kreises, der noch an seiner ursprünglichen Stelle liegt. Der Stein wurde erst 1914 freigepflügt und zum Teil freigelegt. Er hat die Maße 4,2 m x 2, 2 m x 1, 4 m und wiegt etwa 19 t. Der Stein stammt aus dem 800 km entfernten Värmland und brauchte ca.100 000 Jahre um hierherzukommen.

Ortsteil Bünningstedt

nix